Kuljic wieder in Haft – angeblich wegen Drogen

Sanel Kuljic beim Prozess nach dem Wettskandal.
Sanel Kuljic beim Prozess nach dem Wettskandal.Bild: GEPA-pictures.com

Rund eine Woche nach seinen brisanten Aussagen über Wettmanipulation im österreichischen Fußball soll Ex-Teamspieler Sanel Kuljic erneut in Haft sein.

Lange war es ruhig um Sanel Kuljic, nachdem er in Folge des großen Wettskandals 2013 zu fünf Jahren Haft (Nötigung, Betrug und Erpressung) verurteilt worden war. Vorige Woche ging der ehemalige Teamspieler an die Öffentlichkeit. Im "Krone"-Interview sagte er er fürchte um sein Leben, wähle daher die Flucht nach vorne und erhob schwere Anschuldigungen.

Zwei Spiele des SV Mattersburg seien 2018 manipuliert gewesen. Diese Aussage wollen die Bundesliga, der ÖFB und Mattersburg rechtlich anfechten. "Um Kuljic zu zwingen, Beweise vorzulegen."

Am Samstag gab es eine neue, dramatische Entwicklung. Sanel Kuljic wurde erneut verhaftet, verkündete die "Krone" überraschend. Dieses Mal sei er "wegen des Verdachts auf Drogenhandel festgenommen" worden, schreibt das Blatt.

Anwalt Wolfgang Blaschitz habe noch keine Auskunft geben wollen.

Am Sonntag hätte Kuljic sich in "Sport am Sonntag" den Fragen von ORF-Anchor Rainer Pariasek stellen sollen. Dieser Termin fällt nun wohl ins Wasser.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen