Lange Zwangspause für Austria-Abwehrchef Madl

Die Austria schoss sich mit einem 5:1 gegen Mattersburg (vorerst) aus der Krise. Wermutstropfen: Michael Madl erlitt einen Riss des Innenbandes.
Das Austria-Lazarett wird größer. Nach Christian Schoissengeyr und Alexandar Borkovic fällt mit Michael Madl der nächste Innenverteidiger aus.

Der 31-Jährige zog sich beim 5:1-Kantersieg gegen Mattersburg einen Riss des Innenbandes im linken Knie zu – das steht nach einem MRT in der Privatklinik Döbling fest. Eine Operation bleibt dem Routinier erspart, die Zwangspause dauert jedoch sechs bis acht Wochen.

Ob die "Veilchen" aus diesem Grund nochmal am Transfermarkt aktiv werden, entscheidet sich in den kommenden Tagen. (ee)

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. ee TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren