LASK ist derzeit "undercover" unterwegs

Spitzenreiter LASK reist derzeit "undercover" zu seinen Auswärtsspielen in der Ersten Liga. Der Grund: der erst vor wenigen Tagen neu angelieferte 400.000 Euro teure Spielerbus muss noch bedruckt werden. Das kann aber noch einige Wochen dauern.

Spitzenreiter LASK reist derzeit "undercover" zu seinen Auswärtsspielen in der Ersten Liga. Der Grund: der erst vor wenigen Tagen neu angelieferte 400.000 Euro teure Spielerbus muss noch bedruckt werden. Das kann aber noch einige Wochen dauern. 
Trainer Oliver Glasner verrät seine Aufstellung nie im Vorfeld. Jetzt gehen die Linzer sogar noch einen Schritt weiter. Schon bei der Anreise zu den Auswärtsspielen hält sich der LASK völlig bedeckt,. Die Schwarz-Weißen reisen derzeit praktisch "undercover", wollen den Gegner schon vor dem Anpfiff verwirren.  

Der Grund: der bisherige Spielerbus wurde verkauft, das neue 460 PS starke Fahrzeug von Gruber-Reisen steht noch ohne Anstrich da. Schon zum Match nach Wiener Neustadt reisten Kapitän Pavao Pervan und Co. in "weißer Weste".

Die Verantwortlichen des LASK arbeiten derzeit noch ein Konzept aus. In wenigen Wochen soll der rund 400.000 Euro teure Bus beklebt werden. Bis dahin sind die Schwarz-Weißen aber noch "undercover" unterwegs.

ist auch auf Facebook

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen