LASK-Pleite: Fixplatz für Champions League futsch

Die UEFA stoppt die Europacup-Bwerbe.
Die UEFA stoppt die Europacup-Bwerbe.Bild: imago images

Nach der klaren 0:5-Niederlage des LASK im Hinspiel des Europa-League-Achtelfinals gegen Manchester United ist der Champions-League-Fixplatz quasi futsch.

Im Kampf mit der Türkei um den elften Platz in der UEFA-Fünfjahreswertung hat Österreich weiter an Boden verloren. Während der LASK nicht punktete, feierte Basaksehir, letzter Vertreter der Türkei, einen 1:0-Heimerfolg gegen Kopenhagen.

Damit baute die Türkei, die aktuell auf Rang elf liegt und den Champions-League-Fixplatz für die Saison 2021/22 hält, den Vorsprung auf Österreich auf 0,675 Punkte aus.

Der LASK als letzter rot-weiß-roter Vertreter müsste damit zwei Siege oder einen Sieg und zwei Remis einfahren, um die Türkei zu überholen. Das ist nur noch theoretisch möglich. Denn dafür müssten die Linzer Manchester United im Rückspiel ausschalten.

Österreichs Meister 2021 muss damit, genauso wie der Champion 2020, in die Qualifikation für die "Königsklasse". Trotzdem ist bereits fix: In den nächsten beiden Saisonen dürfen fünf österreichische Klubs international spielen.

Rang elf in der Fünfjahreswertung bringt ein Ticket für die Champions League, wenn der Champions-League-Sieger der Vorsaison bereits für das darauffolgende Jahr qualifiziert ist.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballUefa

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen