LASK verpatzt das Hoffer-Comeback, RBS siegt 5:2

Admira egen den LASK
Admira egen den LASKBild: GEPA-pictures.com
Alles beim Alten in der Bundesliga! In der dritten Runde feierten Salzburg und der LASK jeweils einen Sieg, beide Teams liegen mit dem Punktemaximum von neun Zählern an der Spitze.
Der LASK rotierte nach dem 2:1 in Basel ordentlich durch, agierte gegen die Admira aber clever und staubtrocken. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte überraschte Valentino Müller Admira-Goalie Andreas Leitner im kurzen Eck und traf zum 1:0-Sieg.

Bei den Südstädtern feierte Jimmy Hoffer sein Comeback, der Ex-Rapidler kam in der 52. Minute und zeigte sich spritzig und agil. Gegen den starken LASK machte der 32-Jährige aber keinen Stich.

Salzburg und der WAC lieferten sich eine muntere Pressing-Schlacht. Die Kärntner gingen durch Dogbole Niangbo in Führung (7.), ein Eigentor von Michael Sollbauer (39.) und ein Doppelpack von Erling Haaland (22., 65.) ließen das Pendel für die Bullen ausschlagen. Das 3:2 durch Shon Weißman (78.) war der Auftakt zu einer WAC-Schlussoffensive, die allerdings unbelohnt blieb.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In der letzten Minute machte Haaland mit seinem dritten Tor den 4:2-Sieg klar, André Ramalho legte den 5:2-Endstand drauf.

(pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren