Läufer brach kurz vor Ziel zusammen und starb

Bild: Wolfgangseelauf/Hörmandinger

Tiefe Betroffenheit nach dem 45. internationalen Wolfgangseelauf! Nur eineinhalb Kilometer vor dem Ziel des 27-Kilometer-Laufes brach ein Teilnehmer am Wochenende zusammen. Am Dienstag verstarb er im Krankenhaus.

Laut Veranstalter war ein Läufer am Samstag bei Kilometer 25,5 – nur eineinhalb Kilometer vor dem Ziel – plötzlich kollabiert.  Ärzte und Rettungskräfte des Roten Kreuzes eilten dem Sportler sofort zur Hilfe und führten die Notversorgung durch.

Nach den medizinischen Sofortmaßnahmen wurde der Sportler ins Krankenhaus nach Salzburg gebracht. Dort verstarb er am Dienstag.

Die genauen Hintergründe sind noch unklar, der Veranstalter möchte sich aus Rücksicht auf die Angehörigen und aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht weiter äußern.

Alle Fakten zum Wolfgangseelauf auf der nächsten Seite!

Das ist der Wolfgangseelauf

Der Wolfgangseelauf - Salzkammergut Marathon ist ein Laufevent für Profis und Freizeitsportler, der heuer zum 45. Mal stattfand. Er zählt zu den landschaftlich beeindruckendsten und zugleich beliebtesten Läufen Österreichs. 74.018 Läufer nahmen in den letzten 44 Jahren teil.

Die Laufstrecke verbindet die Bundesländer Oberösterreich und Salzburg. Sie führt rund um den Wolfgangsee, Teilnehmer, die die Marathondistanz laufen, starten schon in Bad Ischl. Auch Distanzen über 27 km, 10 km und 5,2 km können gelaufen werden.

Im Jahr 2016 meldeten sich insgesamt 5.586 Menschen aus 45 Nationen zum Lauf an. Das ist ein Teilnehmerrekord und fast 20 Prozent mehr als 2015. Der beliebteste Wettbewerb war die 27-km-Distanz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen