Laura rief Manager an: "Micha ist nicht zu überzeugen"

Laura und Wendler
Laura und WendlerRolf Vennenbernd / dpa / picturedesk.com
In einem neuen Podcast sprach Manager Markus Krampe ganz offen über Laura Müller und Michael Wendler.

Mit seinen Verschwörungstheorien zerstörte Michael Wendler zuerst seine eigene Karriere, dann auch die von Ehefrau Laura. Was die 20-Jährige darüber denkt, ist nicht ganz klar. Sie meinte bisher lediglich, dass sie weiterhin zu dem Schlagerbarden steht und "neutral wie die Schweiz" sei. 

Darum würde Laura nie etwas gegen ihren Ehemann Wendler sagen

Ex-Manager Krampe ist fest davon überzeugt, dass sie "nicht stark genug" sei oder "die Kraft habe sich dagegenzustellen", wie er im Podcast "Fresh oder Trash" bestätigte: "Ich denke, sie kann sich vielleicht noch nicht dagegen wehren, vielleicht hat das mit dem Alter oder der wenigen Erfahrung zu tun. Michael Wendler ist da schon sehr dominant in der Meinungsvorgabe, aber dass sie jemals irgendwas in diese Richtung über Corona gesagt hat, ist nie passiert",  erklärt er weiter. 

"Micha ist nicht zu überzeugen"

Kurz nach den Verschwörungsvideos habe ihn Laura sogar um Hilfe gebeten, erzählt er: "Wir haben einige Male am Telefon gesprochen und da hat sie auch gesagt 'Ja Markus, wir müssen mal gucken, dass wir das wieder hinkriegen. Ich sehe das ja auch, was hier gerade alles passiert, aber Micha ist nicht zu überzeugen.'"

Von den Ansichten ihres Mannes wollte sich Laura letztendlich aber nicht distanzieren. Krampe blieb letztlich nichts anderes übrig, als den Schlussstrich zu ziehen: "Ich bin jemand, der nach vorne schaut und den beiden nach wie vor alles Gute wünscht, dass sie zusammen glücklich werden." 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Michael WendlerLaura Müller

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen