Lauter Knall unter U-Bahn erschreckt Wiener

In der U-Bahn-Station Vorgartenstraße gab es am Freitag einen lauten Knall. Die U-Bahn-Garnitur musste eingezogen werden.

In den frühen Morgenstunden des Freitags waren in der U1 bereits Dutzende Wiener unterwegs. Plötzlich gab es bei der Station Vorgartenstraße gegen 5.15 Uhr einen lauten Knall. Unter der U-Bahn stieg Rauch auf und Funken flogen durch die Luft. Die erschrockenen Fahrgäste verließen teilweise schlagartig den U-Bahn-Bereich. Eine Panik brach glücklicherweise jedoch nicht aus.

Eine Sprecherin der Wiener Linien konnte den Vorfall gegenüber "Heute.at" bestätigen: "Zwischen der U-Bahn-Garnitur und dem Stromkreis ist es zu einem Kontakt gekommen, der das laute Geräusch verursacht hat. Das ist zwar verständlicherweise erschreckend, aber nichts Gefährliches."

Der U-Bahn-Fahrer erkannte die Situation und bat die Fahrgäste den Zug zu verlassen, da dieser eingezogen werden musste. Laut Wiener Linien gab es in den Morgenstunden aber keine Beeinträchtigung im Fahrbetrieb.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenCommunityWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen