Lebensgefahr! Dresden-Fan stürzt von der Tribüne

Fan-Drama in der zweiten deutschen Bundesliga. Beim 0:0-Remis zwischen Darmstadt und Dynamo Dresden ist ein Gäste-Fan von der Tribüne gestürzt.

Während des Spiels in Darmstadt war ein Dresden-Fan auf die Mauer der neu errichteten Gästetribüne geklettert, bis das Unglück passierte. Der Fan war sechs Meter in die Tiefe gestürzt.

Unmittelbar nach dem Spielende war ein Rettungshubschrauber auf der Rasenfläche gelandet. Ein Notarzt musste den abgestürzten Fan stabilisieren, bevor er ins Krankenhaus geflogen wurde. Er schwebt in Lebensgefahr, wie die Bild berichtet. Über die Art der Verletzungen ist nichts bekannt.

Bereits während des Spiels hatte der Darmstädter Stadionsprecher die Fans mehrfach dazu aufgerufen, nicht auf die Mauer zu klettern.

Beim torlosen Remis stand ÖFB-Legionär Sascha Horvath in der Startelf, wurde in der 76. Minute ausgewechselt. Patrick Möschl und Matthäus Taferner saßen auf der Bank.

Im Parallelspiel trennten sich Erzgebirge Aue (mit Philipp Zulechner bis zur 74. Minute) und VfB Stuttgart ebenfalls torlos. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballDynamo Dresden

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen