Leichte Entwarnung bei Thiem: Entzündung im Knie

Bild: imago sportfotodienst

Die Verletzung von Dominic Thiem scheint zum Glück nicht so schlimm zu sein, wie zunächst befürchtet. Sein Coach Günter Bresnik gab bereits leichte Entwarnung. Österreichs Nummer eins musste im Achtelfinale der US Open gegen Juan Martin Del Potro aufgeben.

Die Verletzung von Erst das rechte Knie stoppte Dominic Thiem bei den US Open. Wie Coach Günter Bresnik gegenüber tennisnet.com erklärte, scheint die Blessur aber nicht so schlimm zu sein. Beim MR wurden keine gröberen Verletzungen festgestellt. Die Ärtze stellten aber eine Entzündung im Knie fest, die durch Fehlbelastung des rechten Beins ausgelöst wurde.

Grund für die falsche Belastung des Knies seien Blasen auf dem Fuß. "Das ist ein bisserl mühsam. Ich bin falsche gelaufen, weil ich nicht den vollen Druck auf die Zehen ausüben konnte", erklärt Thiem. Ob es sich wirklich nur um eine Entzündung handelt, wird eine weitere Untersuchung in Wien zeigen.

Für Thiem ist laut Bresnik jetzt eine Woche Ruhe angesagt, einen Start beim nächsten Turnier in Metz lässt er offen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen