Lenker (18) kracht in Ampel und landet auf Bahngleisen

Symbolfoto eines Bahnübergangs.
Symbolfoto eines Bahnübergangs.Bild: picturedesk.com
Mit Probeführerschein und 0,84 Promille legte ein 18-Jähriger am Samstagabend den Bahnverkehr in Purgstall (Bez. Scheibbs) lahm.

Ein Alko-Unfall sorgte am Samstagabend in Purgstall an der Erlauf für eine 40-minütige Sperre des Bahnverkehrs. Ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Scheibbs war in die Ampelanlage der beschrankten Eisenbahnkreuzung gekracht und kam mit dem Fahrzeug mitten auf den Bahngleisen der Erlauftalbahn zum Stillstand.

Der 18-Jährige wurde beim Unfall nicht verletzt und nahende Züge konnten rechtzeitig gestoppt werden. Das schwer beschädigte Fahrzeug wurde von der Feuerwehr von den Gleisen geborgen. Der ÖBB-Zugsverkehr musste bis 19:00 Uhr eingestellt werden.

Beim Probeführerscheinbesitzer wurde ein Alkotest durchgeführt und ein Wert von 0,84 Promille festgestellt. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen und er wird der Bezirkshauptmannschaft Scheibbs angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Purgstall an der ErlaufGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen