Lenker (45) krachte frontal in Brückenpfeiler – tot

Das Auto wurde beim Aufprall völlig demoliert.
Das Auto wurde beim Aufprall völlig demoliert.Bild: FF Wolfpassing
Tragischer Unfall in Königstetten: Ein Lenker krachte ungebremst in einen Brückenpfeiler, erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Tulln verlor am Freitagabend gegen 18:55 Uhr Königstetten (Bezirk Tulln) die Kontrolle über sein Auto oder übersah in der Dunkelheit die Brücke auf der Landesstraße 118 und krachte mit voller Wucht in den Betonbrückenpfeiler.

Der 45-Jährige wurde von Ersthelfern aus dem Fahrzeug geholt, zeigte aber schnell keine Lebenszeichen mehr und musste vom Notarzt reanimiert werden – allerdings vergeblich. Der Mann starb am Unfallort.

Das völlig zerfetzte Wrack musste im Anschluss von der Feuerwehr geborgen werden. Während der Unfallaufnahme bzw. Fahrzeugbergung war der Streckenabschnitt von 19:10 Uhr bis 20:40 Uhr gesperrt, eine örtliche Umleitung war eingerichtet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KönigstettenGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen