Lenker ignorierten Straßen-Sperre nach Murenabgang

Zahlreiche Lenker ignorierten die Sperre nach einem Murenabgang.
Zahlreiche Lenker ignorierten die Sperre nach einem Murenabgang.Bild: Polizei - Symbolbild
Am Samstag kam es auf der Imster Hahntennjochstraße zu einem Murenabgang. Trotz Sperre passierten mehrere Verkehrsteilnehmer die Strecke. 

Heftige Unwetter wüteten am Samstag in Tirol und verursachten zahlreiche Schäden, "Heute" berichtete. Auch in Imst kam es zu einem Naturereignis. Denn auf der Hahntennjochstraße ging kurz vor 17.00 Uhr auf Grund des massiven Niederschlags eine Mure ab. Diese zog sich über die gesamte Fahrbahn und machte ein Befahren so unmöglich. Die Straße wurde mittels Rotschaltung unverzüglich gesperrt. 

Da bereits bei früheren Rotschaltungen auf der Hahntennjochstraße die Rotschaltung von Pkw- und Motorradlenkern missachtet wurde, begab sich eine Streife auf die gesperrte Strecke. Während der gesamten Rotschaltung kamen der Streife sieben Pkw- bzw. Motorradlenker entgegen, welche sich durch Missachtung des Rotlichts in große Gefahr begaben.

Die Räumungsarbeiten dauern auch am Sonntag noch an. Eine genaue Zeitangabe kann auf Grund der Wetterlage nicht angegeben werden. Bis dorthin wird die L246 mittels Schranken und Rotschaltung gesperrt. Eine Information über die Sperre wurde bereits im Ortsgebiet von Imst aufgestellt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolizeiUnwetterNaturkatastrophe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen