Lenker rammte Mädchen (15) und ergriff die Flucht

Bild: Fotolia
Eine 15-jährige Mofa-Fahrerin ist am Freitagnachmittag in Kerschdorf im Kärntner Bezirk Villach Land bei einem Unfall mit Fahrerflucht verletzt worden.


Die Schülerin aus Velden am Wörthersee war mit einem 52-jährigen Pkw-Lenker aus derselben Gemeinde kollidiert, als dieser links abbiegen wollte, teilte die Pressestelle der Polizei Kärnten mit. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte die Identität des Mannes ermittelt werden, der Unfalllenker selbst war Samstagnacht aber noch flüchtig.

Gegen 16.00 Uhr war der Pkw-Lenker auf der Köstenberger Landesstraße (L 47a) im Ortsgebiet von Kerschdorf frontal gegen das entgegenkommende Mofa geprallt. Die 15-Jährige wurde über die Motorhaube des Autos auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt dabei laut Polizei einen Bruch des rechten Mittelhandknochens sowie Abschürfungen und Prellungen am ganzen Körper.

Einfach davongefahren

Der 52-Jährige wollte der offensichtlich Verletzten dabei helfen, ihren Sturzhelm abzunehmen, hieß es. Die 15-Jährige hätte dies jedoch aus Angst vor einer Wirbelverletzung abgelehnt. Daraufhin sei der Mann wieder in seinen Pkw gestiegen und davongefahren. Unfallzeugen leisteten Erste Hilfe und verständigten die Rettung. Die Schülerin wurde nach der medizinischen Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Villach geflogen.

Nachdem die Identität des Mannes bekannt war, fand die Polizei das Unfallfahrzeug in der Garage seines Wohnhauses. Der 52-Jährige selbst war allerdings nicht zu Hause anzutreffen. Letztendlich stellte er sich nach mehreren Stunden der Polizei.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen