Lenker überlebt Crash mit Badner Bahn unverletzt

Ein 43-jähriger Autofahrer hat am Sonntag gegen 11.35 Uhr in Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) aus unbekannter Ursache das Rotlicht an einem unbeschrankten Bahnübergang in der Schillerstraße übersehen.

In der Folge kollidierte er mit einem Triebwagen der Wiener Lokalbahn. Der Lokführer, die rund 50 Fahrgäste und der Pkw-Lenker blieben unverletzt, berichtete die NÖ Landespolizeidirektion. Aufgrund des heftigen Aufpralls wurde der Pkw zwischen dem Triebwagen und der Rotlichtanlage eingeklemmt.

Dann wurde das Auto mehrere Meter mitgeschleift und kam auf dem Dach zum Stillstand. Die Feuerwehr Wiener Neudorf stand mit vier Fahrzeugen und 17 Kräften während der Bergungsarbeiten im Einsatz. An der Zuggarnitur, am Auto sowie an der Ampelanlage entstand erheblicher Sachschaden. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen