Lenker übersah Mäderl auf Roller - per Heli ins Spital

Kind landete schließlich im Wr. Neustädter Spital.
Kind landete schließlich im Wr. Neustädter Spital.(Bild: salpa)
Schwerer Verkehrsunfall in Baden am Freitag: Ein Buslenker (22) dürfte ein Mädchen (10) auf einem Roller übersehen haben, die Kleine wurde verletzt.

Unfalldrama am Freitag in Baden: Ein 22-jähriger Lenker eines Omnibusses bog mit seinem Fahrzeug bei Grünlicht links ab (Kreuzung Mühlgasse/Dammgasse). Zur selben Zeit schaltete auch die sich auf der Dammgasse befindliche Fußgängerampel auf Grünlicht um.

Mit Roller auf Zebrastreifen

Eine Zehnjährige überquerte mit ihrem Tretroller den Schutzweg, befand sich cirka in der Mitte des Zebrastreifens. Der Buslenker dürfte die Kleine laut Polizei übersehen haben, es kam zum Zusammenstoß.

Die Schülerin musste unbestimmten Grades verletzt mit dem Notarzthubschrauber ins Wiener Neustädter Krankenhaus geflogen werden. Der junge Omnibuslenker erlitt einen Schock, musste ins Badener Spital gebracht und von einem Kriseninterventionsteam betreut werden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
Verkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen