Lenker versenkt Auto in Fluss, begeht Fahrerflucht

Bild: Feuerwehr der Stadt Tulln
Zu einem kuriosen Unfall kam es in den späten Abendstunden des Mittwoch im Stadtgebiet von Tulln an der Donau.

Kurioser Crash am Mittwochabend in Tulln: Ein Lenker war auf einem Schleichweg (Güterweg) bei der Tullner Südumfahrung unterwegs, als er offenbar die Kontrolle über seine Mercedes A-Klasse verlor, anstatt links in die Kurve zu fahren, den geraden Weg nahm und den Wagen so über die Dammkrone in den tiefer gelegenen Fluss, die Kleine Tulln, manövrierte.

Das Auto kam schwer beschädigt im Wasser zum Stehen. Ein zufällig vorbeikommender Radfahrer entdeckte den Wagen und schlug Alarm.

Feuerwehr suchte mit Wärmebildkamera nach Opfern

Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei war niemand mehr im Auto, weshalb man die Gegend mit der Wärmebildkamera nach möglichen Opfern absuchte – vergebens, denn: Der Lenker hatte sich nach dem Crash einfach aus dem Staub gemacht.

Die Polizei konnte ihn schließlich unversehrt finden. Es wurde Anzeige erstattet, die Ermittlungen zum Unfallhergang sind noch im Gange, heißt es seitens der Landespolizeidirektion.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Tulln an der DonauGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen