3:1 gegen Sturm! Salzburg eilt den Liga-Rivalen davon

Salzburg am Weg zum nächsten Titel! Mit einem Sieg gegen Sturm bauen die "Bullen" den Vorsprung aus – obwohl eine starke Serie beinahe gerissen wäre.
Der Meister wankte, aber er fiel nicht! Salzburg feierte im Bundesliga-Heimspiel gegen Sturm einen klaren 3:1-(0:1)-Erfolg, musste dabei aber erst einen Rückstand wegstecken. Doch Gulbrandsen (53.), Dabbur (67.) und Szoboszlai (71.) drehten die Partie für die „Bullen", die damit 41 Heimspiele in Serie unbesiegt sind – und einen Patzer des Verfolgers im Titelfight nützten.

Denn der LASK kam im Heimspiel gegen St. Pölten über ein 0:0 nicht hinaus. Damit führt Salzburg die Meistergruppe jetzt mit neun Punkten Vorsprung auf die Linzer an. Doch zunächst sah es nicht nach einer klaren Sache für den Titel-Favoriten aus. Zwar machte der Gastgeber von Beginn an das Spiel und verzeichnete durch einen Stangenschuss von Minamino in der 11. Minute die erste Top-Chance, doch zunächst jubelten die Grazer: Lovric bediente Lema im Strafraum ideal, der stellte auf 1:0.

Doch die Mozartstädter gaben nicht auf, legten nach Seitenwechsel ordentlich zu. In der 53. Minute flanke Szoboszlai auf Gulbrandsen, der die Hereingabe zum 1:1 abfälschte. 14 Minuten später ließ Dabbur seinen Gegenspieler Spendlhofer stehen und schloss aus 15 Metern ins linke Eck ab – 2:1. Vier Minuten später erneut Jubel bei Salzburg: Diesmal war es Szoboszlai, der durch die Sturm-Abwehr dribbelte und Goalie Siebenhandl keine Chance ließ – 3:1, die Entscheidung.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Kommenden Sonntag ist Salzburg im Auswärtsspiel bei St. Pölten gefordert. Verfolger LASK gastiert bei der in der Meistergruppe noch sieglosen Austria. Sturm Graz empfängt den Tabellen-Dritten Wolfsberg.

(SeK)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballBundesligaFC Red Bull Salzburg

CommentCreated with Sketch.Kommentieren