Meisterfeier vertagt! WAC schlägt zu harmlose Bullen

Salzburg gegen den WAC
Salzburg gegen den WACBild: GEPA-pictures.com

Mit einem Sieg hätte Salzburg den Meistertitel vorzeitig fixieren können. Der WAC kommt zu Hause aber zu einem verdienten Sieg gegen den Konzern-Klub.

Der WAC macht den Salzburgern einen Strich durch die Meister-Rechnung. Die Bullen verlieren in Wolfsberg verlieren mit 2:1. Kevin Friesenbichler bringt die Hausherren in Führung (35.), doch Fredrik Gulbrandsen gelingt der Ausgleich (66.). Nur wenig später kann Marcel Ritzmaier den Sieg für seine Mannschaft fixieren (72.).

Salzburg hat über das gesamte Spiel zwar mehr Ballbesitz, kommt allerdings auch zu weniger Chancen als die Gastgeber. Der WAC kann den Serienmeister über weite Strecken gut Kontrollieren, steht hinten kompakt und kommt immer wieder durch schnelle Vorstöße zu Chancen. In der 35. Minute kommt der Ball zu Friesenbichler, der allein auf Stankovic zulaufen kann und den Ball zum 1:0 über den Tormann lupft.

Nach der Halbzeitpause startet der WAC besser, Wernitznig knallt den Ball in der 56. Minute an die Latte. In der 66. Minute kann Salzburg erstmal durch eine schöne Kombination in den Strafraum Vordringen, wo der eingewechselte Gulbrandsen völlig frei zum Schuss kommt und den Ball ins lange Eck schlenzt. Die Freude über den Ausgleich wahrt jedoch nur kurz. Nach einem Freistoß von der linken Seite geht der Ball raus zu Ritzmaier, der direkt Abzieht und zum 2:1 Endstand trifft.

Salzburg liegt damit weiterhin an der Tabellenspitze und hat bei einem Spiel mehr zwölf Punkte Vorsprung auf den LASK. Der WAC bleibt mit 25 Punkten ebenfalls unverändert an dritter Stelle der Meistergruppe.

(pip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballFC Red Bull Salzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen