Einfädler! Hirscher wirft den Slalom-Sieg weg

Nerven-Flattern bei Marcel Hirscher! Österreichs Ski-Superstar fädelte auf dem Weg zum 64. Weltcupsieg in der Entscheidung ein.

Kein Weihnachtsgeschenk für Marcel Hirscher im Flutlicht-Slalom von Madonna di Campiglio. Österreichs Ski-Superstar warf mit einem Einfädler im Entscheidungslauf seinen 64. Weltcupsieg weg.

Hirscher war mit Halbzeit-Führung als Letzter in die Entscheidung gegangen. Doch dem siebenfachen Gesamtweltcup-Sieger versagten die Nerven. Genauso wie Henrik Kristoffersen, der unmittelbar vor dem 29-Jährigen einfädelte.

Damit holte sich der Schweizer Sensationsmann Daniel Yule den Sieg beim italienischen Slalom-Klassiker. Marco Schwarz als Zweiter (+0,34) und Michael Matt als Dritter (+0,50), der in der Entscheidung zehn Plätze aufholte, sorgten für ein starkes ÖSV-Ergebnis. Johannes Strolz landete auf Rang 21 (+2,34).

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen