"Ich bin nicht immer nur nett"

Drittes Sommergespräch - diesmal befragte Tobias Pötzelsberger FPÖ-Chef Norbert Hofer. Dieser versicherte, dass er nicht nur nett sei, sondern auch hart verhandeln könne.
In gewohnt freundlicher Atmosphäre lief das ORF-Sommergespräch zwischen dem designierten FP-Chef Norbert Hofer und Tobias Pötzelsberger statt. Die beiden lächelten streckenweise um die Wette.

Das sagte Norbert Hofer über...

Die Razzia bei Strache: "Ich habe Vertrauen in die Justiz", erklärt Hofer und zweifelt im nächsten Satz die Rechtmäßigkeit der Razzia an. "Eigenartig" kommt ihm die Sache vor, "die Dinge stimmen nicht zusammen".

Postenschacher: Von Postenschacher bei den Casinos Austria will der designierte FP-Chef nichts wissen. Wenn der umstrittene Casino-Vorstand Peter Sidlo für seinen Posten ungeeignet sei, "dann hätte man ihn nicht bestellen sollen". Er habe von dem Deal nichts gewusst.

Die Ibiza-Affäre: "Bei der Aufklärung geht nichts weiter", klagt Hofer. Was Strache gesagt habe, sei "fürchterlich und nicht zu entschuldigen". Eine Rückkehr Straches sei für ihn "nicht denkbar", solange nicht alle Vorwürfe aufgeklärt seien – "auch wenn Strache das anders sieht". Strache sei für ihn ein "Packerl am Bein – aber das halt' ich aus".



Herbert Kickl: Die ÖVP werde erkennen, dass "die Kombination Hofer und Kickl" gut sei, windet sich der FP-Chef.

Opposition: Wenn sich Türkis-Blau nicht ausgehe, bleibe nur Opposition. Hofers Wahlziel: Über 20 Prozent zu kommen.

Nett sein: "Nicht glauben, dass ich immer nur nett bin".

Asyl Die FP-Position sei unverändert. Aber: "Null Asylanträge in Österreich wird's in den nächsten Jahren nicht spielen"

CommentCreated with Sketch.19 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Live-Ticker zum Nachlesen:

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichPolitikFPÖNorbert HoferNationalratswahl 2019

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren