Lkw-Fahrer verliert Kontrolle und rast in Autos

Schwerer Unfall am Freitag in Wien-Ottakring: Ein Lkw-Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in parkende Autos und Motorräder.

Gewaltiger Krach am Freitag in Wien-Ottakring: In der Zagorskigasse verlor der 53-jährige Lenker eines Lkws aufgrund von gesundheitlichen Problemen die Kontrolle über sein tonnenschweres Fahrzeug. Dabei raste er ungebremst in eine parkende Autokolonne, ehe er zwischen den Fahrzeugen und der Hausmauer eingeklemmt zum Stillstand kam.

Der Fahrer wurde noch in der Fahrerkabine von der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt. Laut Rettungssprecher Andreas Huber dürfte sich der 53-Jährige beim Unfall selbst nicht verletzt haben. Allerdings musste er mit dem Verdacht auf eine Hirnblutung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Insgesamt wurden elf Autos und fünf Motorräder beschädigt. Die Feuerwehr übernahm nach der Rettung des Lenkers die Aufräumarbeiten. Der Lkw wurde rückwärts vom Gehsteig gefahren. Die überwiegende Anzahl der beschädigten Fahrzeuge standen verkehrsbehindernd. Daher mussten diese händisch verschoben und gesichert abgestellt werden.

Polizeibeamte übernahmen die Unfallaufnahme, sperrten den betroffenen Bereich ab und unterstützten die Feuerwehr- und Rettungskräfte bei der Personenrettung.

(zdz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FCJ Rickybau Alt-OttakringCommunityVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen