Lkw verliert in Ungarn Reifen, erst in OÖ gestoppt

Der hat ja ein Rad ab! Auf der A1 bei Ansfelden wurde am Mittwoch ein Lkw angehalten. Ihm fehlte ein Reifen. Den hat er offenbar schon in Ungarn (!) verloren.

Dieser Lkw-Fahrer hat sich am Faschingsdienstag wohl als Scherzkeks verkleidet. Offenbar bereits in Ungarn verlor der Transporter aus der Türkei einen Reifen.

Das kümmerte den Lenker aber nicht. Er fuhr weiter. Erst bei Ansfelden in OÖ wurde der Lenker schließlich am Dienstag von Beamten der Verkehrsabteilung aufgehalten.

Kurios: Der Lenker hatte ausgerechnet 300 brandneue Lkw-Reifen geladen.

Die Weiterfahrt wurde dem Lenker untersagt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AnsfeldenGood NewsOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen