Lugners "Kugelfisch" darf nicht in seine Opernball-Loge

Kapitän Richard Lugner und seine Matrosinnen "Wildsau", "Kugelfisch", "Momo", "Käfer" und "Bambi"
Kapitän Richard Lugner und seine Matrosinnen "Wildsau", "Kugelfisch", "Momo", "Käfer" und "Bambi"ATV
Dina "Kugelfisch" holte sich den Titel "Lugners Seepferdchen" und darf nun den Wiener Opernball besuchen – nur in Mörtels Loge ist sie unerwünscht!

Im großen Finale von "Die Lugners – Loveboat" spielte Richard Lugner ein bisschen Heidi Klum. Er kürte zwar nicht das nächste heimische Topmodel, sondern sein Seepferdchen, trotzdem gaben die Kandidatinnen bis zum bitteren Ende wirklich alles. Immerhin winkte als Hauptpreis nicht nur der unheimlich tolle Titel "Lugners Seepferdchen", sondern auch zwei Opernballkarten. Doch vor der Entscheidung flossen noch bittere Tränen. Lugner, charmant wie immer, offenbarte Momo, dass er sie unter keinen Umständen auf dem Ball der Bälle sehen möchte. "Da ist ein soziales Gefälle, das man nicht überwinden kann", so der Baumeister. Nachtragend darf man da wirklich nicht sein.  

Und während bei der einen Tränen der Enttäuschung kullerten, strahlte die andere bis über beide Ohren. Der "Kugelfisch" machte doch glatt das Rennen. Und wie genau ist das nun mit dem Opernball? "Ich darf mit einer Begleitung hingehen, bekomme billigere Karten und ein Kleid", erzählt sie im Talk mit "Heute". Aha! Aber in die Loge von Richard Lugner darf sie nicht, das hat er ganz klar gesagt. Macht nichts, denn Dina "Kugelfisch" hat bereits einen Plan, wie sie es doch noch neben Mörtel und seinen Stargast schaffen will. "Dann bewerbe ich mich eben als Opernballprinzessin. Man darf im Leben nichts unversucht lassen", lacht sie. 

"Leide seit Jahren an Lipödem Stadium zwei"

Überhaupt ist Dina eine Frau, die niemals aufgibt. Auch gegen ihre Krankheit unternimmt sie nun etwas. "Ich leide seit Jahren an Lipödem Stadium zwei. Deshalb habe ich auch solche Beine und Arme, die nicht schön aussehen. Es ist eine Krankheit, die für mich auch beim Drehen oft unangenehm war, nicht nur optisch", so Dina. Nun legt sie sich unter das Messer, um ihrer Krankheit den Kampf anzusagen. Ihre Teilnahme an der ATV-Show ist ein starkes Zeichen. "Ich wollte Frauen zeigen, die stärker oder sogar krank sind, bleibt wie ihr seid und lasst euch im Leben nicht unterkriegen." Mutig! 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cor Time| Akt:
Richard LugnerOpernballATV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen