Manchester United kommt wieder besser in Form

Manchester United ist ein erster kleiner Schritt aus der Krise gelungen. Englands Rekordmeister fuhr mit einem 2:1 gegen West Ham United den zweiten Saisonsieg in der Premier League ein. Der später ausgeschlossene Wayne Rooney (5.) und Robin van Persie (22.) trafen für das Team von Neo-Trainer Louis van Gaal. Keinen Sieger gab es im 223. Merseyside-Derby. Der FC Liverpool und der FC Everton trennten sich am Samstag 1:1.

Manchester United ist ein erster kleiner Schritt aus der Krise gelungen. Englands Rekordmeister fuhr mit einem 2:1 gegen West Ham United den zweiten Saisonsieg in der Premier League ein. Der später ausgeschlossene Wayne Rooney (5.) und Robin van Persie (22.) trafen für das Team von Neo-Trainer Louis van Gaal. Keinen Sieger gab es im 223. Merseyside-Derby. Der FC Liverpool und der FC Everton trennten sich am Samstag 1:1. 

United verbesserte sich nach sechs Spielen vorerst auf den siebenten Tabellenplatz. Der Rückstand auf Spitzenreiter Chelsea beträgt allerdings weiterhin acht Punkte. Die Londoner gaben sich mit einem 3:0 zu Hause gegen Aston Villa keine Blöße. Die Tore erzielten Oscar (7.), der neue Stürmerstar Diego Costa (59.) und Willian (79.). Chelsea fuhr im sechsten Ligaspiel den fünften Sieg ein.

A. Villa verliert mit Weimann

Bei Aston Villa stand Andreas Weimann nach überstandener Erkrankung, von der unter der Woche mehrere seiner Kollegen betroffen waren, in der Startformation. Der ÖFB-Angreifer wurde in der 69. Minute ausgewechselt. Villa kassierte die zweite 0:3-Niederlage in Serie, befindet sich nach starkem Saisonstart aber immer noch im oberen Tabellendrittel.

Meister Manchester City rang Hull City mit 4:2 nieder und liegt weiter fünf Punkte hinter Chelsea. Erster Verfolger der "Blues" ist mit drei Zählern Rückstand aber Southampton. Das Sensationsteam besiegte Aufsteiger Queens Park Rangers 2:1. Der frühere Salzburg-Flügelspieler Sadio Mane wurde bei seinem Ligadebüt in der Startformation ausgewechselt

Kein Sieger im Merseyside-Derby

Lange mussten die Fans an der Anfield Road auf den ersten Treffer im Liverpooler Stadtderby warten. "Altmeister" Steven Gerrard höchstpersönlich brachte die "Reds" in der 65. Minute in Führung. Die 34-jährige Liverpool-Legende hämmerte einen Freistoß direkt in die Maschen.

Als es bereits nach einem sicheren Sieg für die Hausherren aussah, folgte der Schock. In der 92. Minute klärte die Liverpooler Abwehr eine Flanke nur schlecht aus der Gefahrenzone. Außerhalb des Sechzehners lauerte Phil Jagielka, der den Ball mit einem sehenswerten Weitschusshammer ins Kreuzeck versenkte. Somit hängen beide Liverpooler Klubs nach sechs Spieltagen in der Premier League weiterhin im Mittelfeld fest.

Auch Nord-London-Derby endet 1:1

Arsenal ist am Samstag in der englischen Fußball-Premier-League nicht über ein 1:1-Heimremis gegen den Lokalrivalen Tottenham hinausgekommen. Die "Gunners" waren im Nordlondon-Derby über weite Strecken tonangebend, gerieten nach einem Ballverlust von Mathieu Flamini aber durch Nacer Chadli in Rückstand (56.).

Mehr als der glückliche Ausgleich durch Alex Oxlade-Chamberlain schaute nicht mehr heraus (75.). Zudem mussten die Mittelfeldspieler Mikel Arteta und Aaron Ramsey bereits vor der Pause mit Verletzungen vom Platz. Arsenal ist in der Liga zwar weiter ungeschlagen, auf Spitzenreiter Chelsea fehlen dem Tabellenvierten nach vier Unentschieden in sechs Runden aber bereits sechs Punkte. Tottenham ist Achter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen