Mann genießt vor Essensverbot in U6 Pizza

Das vieldiskutierte Essensverbot in der Wiener U6 ist seit dem 1. September in Kraft. Ein Mann verspeiste am Tag davor noch eine leckere Pizza.
Leberkässemmel, Kebab und Co. müssen ab dem heutigen Samstag in der U-Bahnlinie U6 draußen bleiben. In den letzten Wochen wurde viel über das Essensverbot in den Öffis diskutiert.

Um gegen die Geruchsbelästigung und die Verschmutzung in den Fahrzeugen vorzugehen, darf man nun in der U6 nicht mehr essen. Ab dem 15. Jänner soll das Verbot auf alle U-Bahnlinien ausgeweitet werden - die meisten sehen das Verbot allerdings als positiv an.

Am 31. August war also der letzte Tag, an dem man seine Speisen in der U-Bahn genießen konnte. Ein junger Mann nahm sich das zu Herzen und setzte sich mit einem Klapptisch in die U-Bahn und bestellte sich eine Knoblauchpizza in den Wagon. Andere Fahrgäste sahen die Aktion mit Humor und lachten über die Aktion der Wiener Schmäh-Gruppe. Na dann, Mahlzeit! (mz)





CommentCreated with Sketch.74 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. mz TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterCommunityWiener LinienEssen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema