Mann ersticht in Bayern seine Ex-Frau in Linienbus

In einem Linienbus kam es zur Tat.
In einem Linienbus kam es zur Tat.picturedesk
Am Montagmittag stach ein Mann (37) im Allgäu plötzlich auf seine frühere Partnerin (27) ein. Die Frau erlag ihren Verletzungen. 

Mitten im Bus zückte der Mann ein Messer und stach auf die Frau ein, die mittlerweile getrennt von ihm lebt. Danach stieg er aus dem Bus aus und wollte fliehen. Die Tatwaffe ließ er im Bus zurück. Die schwerverletzte Frau wurde umgehend in eine Klinik gefahren. Dort konnte man ihr aber nicht mehr helfen. Sie erlag ihren Verletzungen. 

Die Polizei fasste kurze Zeit später einen afghanischen Staatsbürger, der der mutmaßliche Täter sein soll. "Der Tatverdächtige ist der Polizei bereits vom November 2019 bekannt, als es zu einem Übergriff gegenüber seiner getrennt lebenden Frau kam", so die Polizei in einem ersten Statement.

Der Busfahrer sowie die anderen Fahrgäste wurden nach der Tat psychologisch betreut. Der Polizeisprecher erklärte, dass auch Schulkinder im Bus anwesend waren und die Tat mit ansehen mussten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Bayern

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen