Mann tötet aus Wut 135 Schafe und Hunde

Ein Hirte tötete seine gesamte Herde.
Ein Hirte tötete seine gesamte Herde.Bild: Twitter @Sassari24ore
Ein 62-jähriger Hirte aus Sardinien schnitt den Tieren seiner gesamten Herde die Kehle durch.
Der Grund für die grausame Tat: Die Erzeugergenossenschaft hatte die Milch seiner Tiere abgelehnt. Daraufhin ist der italienische Hirte derart ausgerastet, dass er ein Messer nahm und seine gesamte Herde regelrecht abschlachtete. Die Polizei fand die Kadaver von insgesamt 135 Schafen und vier Hirtenhunden. Der 62-Jährige ist seither flüchtig.

Der Vorfall soll sich bereits vor rund einer Woche in einem Dorf der sardinischen Provinz Sassari ereignet haben. Durch den starken Verwesungsgeruch wurden benachbarte Viehzüchter auf das Massaker aufmerksam.

Ein Schäferhund hat die schlimme Attacke durch den Hirten schwer verletzt überlebt. Er wurde von Tierärzten versorgt.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Täter ist kein Unbekannter

Der 62-Jährige ist nicht zum ersten Mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten. 1998 soll er auf seinen Nachbarn geschossen haben. Er wurde daraufhin in eine psychiatrische Haftanstalt eingewiesen.

Die Milch seiner Tiere wurde aufgrund der bakteriellen Belastung schon mehrmals abgelehnt.

(ek)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
ItalienNewsWeltTierleidTierquälerei

CommentCreated with Sketch.Kommentieren