Mann verlässt Freundin für ihre minderjährige Tochter

Als ihre Tochter mit der Wahrheit herausrückte, war Natalie war außer sich vor Wut. Symbolbild
Als ihre Tochter mit der Wahrheit herausrückte, war Natalie war außer sich vor Wut. SymbolbildGetty Images / iStockphoto / globalmoments
Für die dreifache Mutter aus England ist es der "ultimative Verrat". Ihr Freund ließ sie einfach sitzen – für ihre eigene Tochter im Teenager-Alter.

Natalie Mallinson (39) schwebte auf Wolke 7 als sie vor zwei Jahren ihren vermeintlichen Traummann über die Dating-App Tinder kennenlernte. Kevin schien perfekt: "Ich war wirklich aufgeregt. Er wirkte wie ein echter Kerl, genau die Art von Mann, die ich suchte", schilderte die Britin aus der nordenglischen Küstenstadt Bridlington gegenüber "The Sun".

Nicht nur mit ihr, auch mit ihren drei Kindern kam ihr neuer Freund gut aus– zu gut, wie sich später herausstellte. Noch war Natalie darüber aber überglücklich: "Das lief großartig. Alle haben sich sehr gut verstanden." 

Die Samstagabende verbrachte sie gemeinsam mit ihrem Kevin, während ihre älteste Tochter (17) daheim auf Haus und Geschwister aufpasste. Mit der Zeit begann sich das alles zu drehen, bis die Welt schließlich für die 39-Jährige völlig Kopf stand. 

Tochter ließ Bombe platzen

Anstelle von ihr begann plötzlich die Jugendliche samstags bei Kevin zu übernachten. "Zuerst habe ich mir nichts dabei gedacht. Doch dann bemerkte ich, dass sie immer verspielter mit ihm wurde, hinter ihm stand und ihre Arme um ihn legte", schildert die Engländerin weiter.

Der Groschen fiel aber erst als auch Freunden der Familie stutzig wurden und nachhakten: "Es ist fast so, als ob Kevin und deine Tochter ein Paar wären, nicht du und Kevin."

Daraufhin stellte sie ihren Lebensgefährten zur Rede, doch sowohl er als auch die Teenagerin stritten alles ab. Doch nur wenig später rückte ihre Tochter mit der Wahrheit heraus: Sie sei in Kevin verliebt und habe auch schon mehrfach mit ihm Sex gehabt.

"Ich war so wütend"

Da hagelte es Natalie völlig aus: "Ich nannte ihn einen widerlichen Perversen und, dass sie mich anekele. Ich war so wütend." Immerhin ist Kevin mehr als doppelt so alt wie seine neue Liebschaft und könnte glatt als ihr Vater durchgehen.

Mittlerweile ist die Wut auf die 17-Jährige wieder abgekühlt, doch seit der Eskalation Anfang Juli herrscht totale Eiszeit. Weder Mutter und Tochter haben seither miteinander gesprochen.

Natalie konnte aber zumindest für sich einen Schlussstrich ziehen, sie will in jedem Fall immer für ihr eigen Fleisch und Blut da sein: "Wenn sie jemals wieder an meine Tür klopft, werde ich sie hereinlassen", zitiert sie "TAG24". Derweil wohnt die 17-Jährige aber bei Kevin. 

Diesem kann Natalie aber seinen "ultimativen Verrat" nicht verzeihen. Der einstige Traummann ist jetzt für alle Zeiten unten durch. Nachsatz: "Ich hasse ihn".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
LiebeKinderBeziehungEnglandGroßbritannien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen