Mann zündet sich bei Asyl-Demo selbst an

Der Vorfall ereignete sich am Montag in Bern.
Der Vorfall ereignete sich am Montag in Bern.Screenshot 20Min
Auf dem Bundesplatz in Bern hat sich am Montagnachmittag eine Person selbst in Brand gesetzt.

Im Rahmen einer Kundgebung gegen Asyl-Rückkehrzentren im Schweizer Kanton Bern hat sich am Montagnachmittag vor dem Bundeshaus ein mann selbst angezündet. Das berichtete die "Berner Zeitung". Die Person wurde mit der Ambulanz verletzt ins Spital gebracht.

Wie die Polizei bestätigte, wurde der Mann nicht lebensbedrohlich verletzt. Er habe sich die Verletzungen laut aktuellen Erkenntnissen selbst zugefügt.

Opfer ist Iraner

Laut einem Teilnehmer der Kundgebung handelt es sich beim Opfer um einen Iraner, der mit einem abgelehnten Asylentscheid in einem Rückkehrzentrum im Kanton Bern lebe. Die Aktion seines Landmanns sei völlig überraschend gekommen, sagte dieser Teilnehmer, der nach eigenen Angaben auch aus dem Iran stammt. Sie zeige, unter welchem Druck Personen mit abgelehntem Asylentscheid lebten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltAsylSchweiz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen