Marquez fängt Quartararo in letzter Runde noch ab

Marc Marquez gewinnt den Grand Prix von San Marino hauchdünn vor Fabio Quartararo und baut seinen Vorsprung in der WM-Wertung somit weiter aus.
Beinahe die gesamte Renndistanz lauerte Marc Marquez beim Grand Prix von San Marino mit seiner Honda im Windschatten von Fabio Quartararo, ehe er zu Beginn der letzten Runde am Franzosen vorbei zog. Doch Quartararo schlug zurück, überholte Marquez noch einmal, doch nach der nächsten erfolgreichen Attacke des 26-jährigen Spaniers und einem eigenen Fehler kam der Rookie mit seiner Yamaha nicht mehr vorbei. Was für eine Genugtuung für Marquez, der sich zuletzt in zwei Rennen noch auf der Zielgerade geschlagen musste!



Auf Platz drei landete Maverick Vinales unmittelbar vor Lokalmatador und Fanliebling Valentino Rossi und Franco Morbidelli.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In der WM-Wertung baut Marquez mit dem Triumph in San Marino seine Führung weiter aus. Der Titelverteidiger hält bei 275 Punkten, sein erster Verfolger Andrea Dovizioso liegt mit 182 Zählern bereits abgeschlagen zurück. Quartararo ist in seiner Premieren-Saison starker Siebenter, nur 17 Punkte hinter der lebenden Legende Rossi.



Nav-AccountCreated with Sketch. ak TimeCreated with Sketch.| Akt:
San MarinoNewsSportMotorsportMotoGPMarc Marquez

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren