Mehr Rennen! Formel 1 verschiebt Sommerpause

Die Boxen in der Formel 1 bleiben geschlossen.
Die Boxen in der Formel 1 bleiben geschlossen.Bild: imago images
In der Formel 1 stehen die Boliden still. Das weltweit grassierende Coronavirus sorgt für Absagen und eine Änderung des Terminplans.
Der Saison-Auftakt in Australien (15. März), die Rennen von Bahrain (22. März), Vietnam (5. April) und China (19. April) sind bereits gestrichen worden, die ersten Europa-Rennen in den Niederlanden (3. Mai) und Barcelona (10. Mai) wackeln gewaltig – die Formel 1 ist in schweren Termin-Nöten.



Deshalb hat die Motorsport-"Königsklasse" reagiert. Die Sommerpause im August wurde in den März vorgezogen, außerdem von 14 auf 21 Tage verlängert.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Alle Teilnehmer müssen daher im März und/oder April eine Sperrzeit von 21 aufeinander folgenden Tagen einhalten", erklärte die Formel 1 in einem Statement.



Das Ziel: Durch die Vorverlegung der Sommerpause soll Platz für zusätzliche Rennen geschaffen werden. Zwischen 2. August (Ungarn) und 30. August (Belgien) steht kein Grand Prix auf dem Plan, könnten Europa-Rennen eingeschoben werden.



Die Saison soll jedenfalls mit 17 Rennen beendet werden. Geplant wären 22 gewesen.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Formel 1MotorsportFormel 1