Messerattacke in Altenheim, Täter flüchtet mit Rollator

Im Seniorenheim Vöcklabruck geschah der tragische Zwischenfall.
Im Seniorenheim Vöcklabruck geschah der tragische Zwischenfall.Stadt Vöcklabruck
Tragischer Zwischenfall im Seniorenheim Vöckabruck. Ein demenzkranker Mann (87) stach auf einen Mitbewohner (85) ein.

Noch ist völlig unklar, wie und vor allem warum es zu der Messerattacke kam. Klar ist: Am Sonntag kurz nach dem Mittagessen gegen 12.30 Uhr stach der 87-jährige mit einem Messer auf einen 85-jährigen Mitbewohner ein. Er verletzte sein Opfer am Hals und im Gesicht.

Eine 37-jährige Diplomkrankenschwester eilte dem Verletzten zur Hilfe und konnte durch lautstarkes Schreien den 87-Jährigen von weiteren Angriffen abhalten.

Danach flüchtete der Täter mit seinem Rollator, konnte aber wenig später von der Polizei in der Nähe des städtischen Altenheims festgenommen werden. Eine Vernehmung des Mannes ist allerdings schwierig. "Wegen seiner Demenzerkrankung war bisher eine Befragung nicht möglich. Er wird in den Neuromed Campus nach Linz überstellt",  erklärt Silke Enzlmüller gegenüber der "Krone".

Das Opfer wurde bei der Attacke erheblich verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Auch hier war eine Befragung vorerst nicht möglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
VöcklabruckGewaltMordversuchPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen