Messi & Ronaldo fehlten die Eier

Warum haben die beiden besten Kicker der Welt nicht die Eier, sich bei der Wahl zum Weltfußballer gegenseitig zu wählen? Messi wählt Ronaldo, Ronaldo wählt Messi. Es wäre das Normalste der Welt und ein starkes Zeichen von Fair Play.

Die Realität schaut leider anders aus. Barca wählt Barca, Real stimmt für Real. Fast so, als ob die Superstars Angst hätten, bei einer Stimme für den Erzrivalen nach Getafe oder Levante verkauft zu werden.

Am Ende räumt Spanien ab. Auch wenn sich die Deutschen noch so brav selbst wählen. So ist die FIFA-Wahl ein netter Freundschaftsdienst – sinnlos.

David Alaba strauchelte wieder beim Sprung in die Top-Elf. Für mich ist er ein besserer Linksverteidiger als Marcelo. Nur spielte Alaba bei den Bayern und im Nationalteam nicht oft links hinten. Auf der Halbposition und in der Innenverteidigung ist die Konkurrenz groß. Daher ist diese Entscheidung sportlich vertretbar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen