Messi übersteht brutalen Tritt bei Argentinien-Sieg

Lionel Messi übersteht ein brutales Foul.
Lionel Messi übersteht ein brutales Foul.Picturedesk, Twitter
Argentinien feierte in der Nacht auf Freitag einen 3:1-Erfolg in der WM-Qualifikation über Venezuela. Lionel Messi überstand ein brutales Foul. 

In der 30. Minute war Venezuela-Kicker Adrian Martinez hart gegen den Paris-Neuzugang eingestiegen. Mit gestrecktem Bein traf der Venezolaner den Unterschenkel des 34-Jährigen, nur knapp unter dem Knie des sechsfachen Weltfußballers. 

Messi war nach dem brutalen Foul mit Schmerzen zu Boden gegangen, wälzte sich auf dem Rasen. Nach einer Behandlungspause hatte der Neuzugang von Scheich-Klub Paris St.-Germain allerdings weiterspielen können. Martinez hatte daraufhin Rot gesehen. 

In numerischer Überzahl fixierten Lautaro Martinez (45+2.), Joaquin Correa (71.) und Angel Correa (74.) den klaren Auswärtserfolg. Yeferson Soteldo war in der 94. Minute noch der Venezuela-Ehrentreffer gelungen. 

Nach dem vierten Sieg aus sieben Spielen liegen die weiterhin ungeschlagenen "Gauchos" auf Platz zwei der Südamerika-Qualifikationsgruppe, haben sechs Punkte Rückstand auf die makellosen Brasilianer. Venezuela ist mit nur vier Zählern Letzter. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Lionel MessiNationalmannschaft Argentinien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen