Mikaela Shiffrin im Levi-Slalom unschlagbar

Mikaela Shiffrin hat in beeindruckender Art und Weise den ersten Weltcup-Slalom der neuen Saison für sich entschieden. Mit der Amerikanerin am Stockerl stehen Wendy Holdener (SUI) und Petra Vlhova (SVK). Die ÖSV-Damen hatten hingegen keine Chance, beste Österreicherin wurde Carmen Thalmann auf Rang zehn.

Mikaela Shiffrin hat in beeindruckender Art und Weise den ersten der neuen Saison für sich entschieden. Mit der Amerikanerin am Stockerl stehen Wendy Holdener (SUI) und Petra Vlhova (SVK). Die ÖSV-Damen hatten hingegen keine Chance, beste Österreicherin wurde Carmen Thalmann auf Rang zehn.

US-Ski-Queen Mikaela Shiffrin ist im Slalom einfach nicht zu schlagen. Die 21-Jährige fuhr mit zwei dominanten Läufen zum souveränen Sieg im ersten Saison-Slalom in Levi. Damit darf sie sich auch über ein Rentier als Geschenk freuen. Das Podest komplettierten Wendy Holdner (SUI) und Petra Vlhova (SVK).

Um die Stockerlplätze konnten die ÖSV-Damen bei weitem nicht mitreden. Beste Österreicherin wurde Carmen Thalmann auf dem zehnten Rang. "Wir können alle nicht wirklich glücklich sein. Wir wissen jetzt aber wo wir stehen. Jetzt heißt es trainieren, trainieren und trainieren", analysierte Thalmann.

Enttäuschung und Erleichterung bei ÖSV-Girls

Bei Michaela Kirchgasser lief es vor allem im zweiten Durchgang noch nicht rund. Am Ende wurde es Platz 14. "Das war noch zu sehr Sommer-Modus und zu wenig Renn-Modus, das muss auf jeden Fall besser werden! Es ist nicht das erwünschte Ergebnis, aber ich schaue schon nach vorne zum nächsten Rennen", meinte ie "Kirchi" nach dem Rennen.

Mit einem beherzten Lauf fuhr die junge Katharina Truppe noch nach vorne auf den 15. Platz: "Ich bin mit dem zweiten Durchgang sehr zufrieden und bin froh, dass ich ihn so runtergebracht habe. Ich war schon sehr nervös, weil es das erste Rennen ist. Ich dachte mir, dass ich nicht viel zu verlieren habe und bin einfach Vollgas gefahren. für die kommende Saison ist auf jeden Fall Luft nach oben.

Die Top-10 aus Levi:

1. Mikaela Shiffrin (USA) 1:52,71

2. Wendy Holdener (SUI) +0,67

3. Petra Vlhova (SVK) +0,75

4. Veronika Velez-Zuzulova (SVK) +1,60

5. Maren Skjöld (NOR) +1,81

6. Melanie Meillard (SUI) +1,87

7. Sarka Strachova (CZE) +2,01

8. Nina Löseth (NOR) +2,16

9. Michelle Gisin (SUI) +2,26

10. Carmen Thalmann (AUT) +2,38

Die weiteren ÖSV-Damen:

14. Michaela Kirchgasser (+2,57)

15. Katharina Truppe (+2,68)

28. Katharina Gallhuber (+4,82)

Der Live-Ticker zum Nachlesen auf Seite 2:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen