Ministerin sagt, wer unbedingt zu Massentest gehen soll

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP)
Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP)Tobias Steinmaurer
Bundesministerin Elisabeth Köstinger richtet sich mit einem Appell an eine bestimmte Bevölkerungsgruppe: "Lassen sie sich testen!"

Stark umstritten ist die Sinnhaftigkeit der Massentests. Um Infektionsketten zu durchbrechen und um zu verhindern, dass symptomfreie Personen andere anstecken ist ein Testergebnis allerdings allenfalls sinnvoll. Findet jedenfalls Bundesministerin Elisabeth Köstinger, die deswegen zur Teilnahme appelliert.

"Jeder einzelne Test trägt dazu bei. Darum ist mein Appell an alle Vereine, Organisationen und Ehrenamtliche: Nutzen Sie diese Möglichkeit und lassen Sie sich, ihre Mitglieder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter testen. Sie sind wichtige Vorbilder für die Bevölkerung", so Köstinger.

Auf Einsatz Freiwilliger angewiesen

Insbesondere während der Corona-Krise ist Österreich mehr auf die freiwillige, ehrenamtliche Arbeit angewiesen als je zuvor. Auch die Abwicklung der Massentests wäre ohne Ehrenamtliche Helfer wohl nicht möglich. Dass das keine Selbstverständlichkeit ist, ist sich auch Köstinger bewusst.

"Deshalb bedanke ich mich auch für die Bereitschaft tausender Helferinnen und Helfer, diese Tests organisatorisch gut abzuwickeln. Unsere Ehrenamtlichen haben in dieser Pandemie schon so viel geleistet, jetzt brauchen wir einmal mehr diesen gemeinsamen Kraftakt – für mehr Sicherheit für uns alle", sagt die Ministerin.

3,5 Millionen Österreicher...

... sind in Vereinen, Organisationen, Initiativen oder auch "nur" in der Nachbarschaftshilfe tätig. "Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen liegt in der DNA unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Dafür verdienen Sie unseren Dank, Respekt und Anerkennung."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
CoronavirusElisabeth KöstingerCoronatest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen