Ministerliste aufgetaucht, erste Namen sind fix

ÖVP-Chef Sebastian Kurz (l.) und FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache bei einer gemeinsamen Presseerklärung zum Stand der Koalitionsverhandlungen
ÖVP-Chef Sebastian Kurz (l.) und FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache bei einer gemeinsamen Presseerklärung zum Stand der KoalitionsverhandlungenBild: picturedesk.com
Die "ZIB1" berichtet über eine erste Ministerliste. Einige Namen sind dem Bericht nach bereits fix, die künftigen Koalitionspartner dementieren.
Konkrete Informationen sind seit Beginn der Koalitionsverhandlungen Mangelware. ÖVP und FPÖ halten sich bedeckt, doch nun scheint eine erste Ministerliste durchgesickert zu sein.

Die "ZIB1" nennt am Montagabend Namen. Eine Liste zeigt die Ressortaufteilungen im Detail. Sieben Namen der ÖVP seien demnach fix, vier der FPÖ. Die Liste enthält weiters zahlreiche Vorschläge, die offenbar zur Diskussion stehen.

Die Wackelkandidaten könnten angesichts der derzeitigen Ungleichheit (ÖVP 7, FPÖ 4) an die FPÖ gehen, wie zum Beispiel das Sozial- oder das Bildungsministerium.

CommentCreated with Sketch.31 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Wer übernimmt welches Amt?

Die Liste ist in drei Teilen zu lesen.

Hier stehen Namen fest:

- Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP)

- Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ)

- Heimatschutz- und Verteidigungsminister Heinz-Christian Strache (FPÖ)

- Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ)

- Gesundheits- und Frauenministerin Christine Haberlander (ÖVP)

- Justizministerium: Michaela Steinacker (ÖVP)

- Verkehrs- und Infrastrukturminister: Norbert Hofer (FPÖ)

- Inneres: Wolfgang Sobotka (ÖVP)

Hier sind Parteien fixiert, aber noch keine Namen:

- Kanzleramtsminister: Gernot Blümel oder Stefan Steiner (beide ÖVP)

- Wissenschafts- und Wirtschaftsministerin: Bettina Glatz-Kremsner oder Michael Strugl (beide ÖVP)

- Landwirtschaftsminister: Andrä Rupprechter oder Klaudia Tanner (beide ÖVP)

- Familien und Jugend: Anneliese Kitzmüller oder Dagmar Berlakowitsch-Jenewein (beide FPÖ)

Hier sind Namen fixiert, aber nicht, welche Partei zum Zug kommt:

- Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz: August Wöginger (ÖVP) oder Herbert Kickl (FPÖ)

- Bildung: Elisabeth Köstinger oder Andreas Salcher (ÖVP) oder Walter Rosenkranz (FPÖ)

- Finanzminister: Bettina Glatz-Kremsner, Barbara Kolm, Gottfried Haber (ÖVP) oder Josef Moser, Hubert Fuchs (FPÖ)

Als Finanzstaatssekretär steht Alexander Petschnig (FPÖ) in der Liste, als Sportstaatsekretärin Petra Steger (FPÖ).

Kontroverse um Sobotka



Die Wiederbestellung von Wolfgang Sobotka als Innenminister steht zwar in der aufgetauchten Liste, wurde aber von der ÖVP am Abend gegenüber dem ORF heftig dementiert.



Die Liste als Screenshot:




(red)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsPolitikKoalitionÖVPSebastian Kurz