Mission (im)possible? Wrabetz will 3. Amtszeit

Bild: Lisi Niesner

Am 9. August 2016 wird gewählt, wer die "größte Medien-Orgel des Landes" (Gerd Bacher) betreiben soll. Fix ist seit Mittwoch: ORF-General Wrabetz (55) kandidiert ein drittes Mal.

Am 9. August 2016 wird gewählt, wer die "größte Medien-Orgel des Landes" (Gerd Bacher) betreiben soll. Fix ist seit Mittwoch: (55) kandidiert ein drittes Mal.

Für die Wahl notwendig: eine Mehrheit von 18 der 35 Mitglieder des Stiftungsrates. Problem: Die SP, der Wrabetz zugerechnet wird, stellt nur 13 Stiftungsräte. Wrabetz bräuchte also die Stimmen von mindestens fünf weiteren Mitgliedern.

Ebenfalls unsicher ist, ob der seit 2006 amtierende Wrabetz alle SP-Stiftungsräte auf seiner Seite hat. Sein Verhältnis zu gilt als problematisch. Er selbst gibt sich im deutschen "Handelsblatt" optimistisch: "Ich habe den Rückhalt."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen