Jetzt droht lange Haft

Mit 198 km/h auf Autobahn gerast – Tiktok verrät Lenker

Ein von ihm selbst aufgenommener Tiktok-Clip hat die Polizei auf die Spur eines Rasers (24) gebracht. Nun muss er sich vor Gericht verantworten.

Michael Rauhofer-Redl
Mit 198 km/h auf Autobahn gerast – Tiktok verrät Lenker
Der Verkehrssünder war mit bis zu 200 Kilometern pro Stunde unterwegs. Symbolbild.
Getty Images

Ein 24-jähriger Autofahrer steht am Donnerstag vor Gericht, nachdem er auf einigen Luzerner Straßen die Höchstgeschwindigkeit übertreten hat. Der damals 22-jährige Deutsche hat in einem Video festgehalten, wie er auf der Autobahn A2 mit einer Geschwindigkeit von 198 km/h fuhr. Das Besondere daran: Er filmte sich selbst während dieser rasanten Fahrt und veröffentlichte das Video auf Tiktok. Dieses wurde dann der Luzerner Polizei zugespielt.

Nach seiner Festnahme fanden die Behörden auf seinem Smartphone fünf weitere Aufnahmen, die zeigen, dass er in verschiedenen Luzerner Ortschaften wie Nottwil, Eich und Ruswil ähnlich schnell unterwegs war – mit Geschwindigkeiten von 123 bis 202 km/h.

Raser droht mehrjährige Haftstrafe

Die Staatsanwaltschaft Sursee hat aufgrund dieser Vergehen eine Freiheitsstrafe von 3,5 Jahren und eine Geldbuße von umgerechnet etwas mehr als 1.300 Euro gefordert. Die Anklage betont, dass der Angeklagte durch sein Verhalten bewusst ein hohes Risiko für schwere Unfälle in Kauf genommen hat.

Zusätzlich zu den Geschwindigkeitsübertretungen wird dem jungen Mann vorgeworfen, ein Fahrzeug in einem technisch mangelhaften Zustand geführt zu haben. Bei der Überprüfung des Autos seien nämlich mehrere Verstöße festgestellt worden, darunter der Einsatz von nicht genehmigten Felgen, ein nicht originaler Auspuff, unzulässige aerodynamische Anbauten und eine unerlaubte Leistungssteigerung durch Modifikation der Motorsteuerung, wie "Pilatustoday" schreibt.

1/61
Gehe zur Galerie
    <strong>30.05.2024: Hier kannst du auch zu Fronleichnam einkaufen gehen</strong> – Am Donnerstag ist Fronleichnam. Haben dann alle Läden geschlossen? Nein! <a data-li-document-ref="120039261" href="https://www.heute.at/s/hier-kannst-du-auch-zu-fronleichnam-einkaufen-gehen-120039261">"Heute" klärt auf, wo noch eingekauft werden kann.</a>
    30.05.2024: Hier kannst du auch zu Fronleichnam einkaufen gehen – Am Donnerstag ist Fronleichnam. Haben dann alle Läden geschlossen? Nein! "Heute" klärt auf, wo noch eingekauft werden kann.
    Getty Images

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 24-jähriger Autofahrer muss sich vor Gericht verantworten, nachdem ein von ihm aufgenommener Tiktok-Clip mit einer Geschwindigkeit von 198 km/h auf der Autobahn die Polizei auf seine Spur gebracht hat
    • Die Staatsanwaltschaft fordert eine Freiheitsstrafe von 3,5 Jahren und eine Geldbuße von umgerechnet etwas mehr als 1.300 Euro für Geschwindigkeitsübertretungen und Fahren in einem technisch mangelhaften Auto
    mrr
    Akt.