Mit diesen Tricks stoppst du negative Gedanken

Negative Gedanken hat wohl jeder von uns ab und an. Es gibt allerdings einiges, das man dagegen tun kann. Hier erfährst du, was du dagegen tun kannst.
Es ist ganz normal, dass man mal einen schlechte Tag hat. Die Gründe dafür sind vielfältig und individuell ganz verschieden. Wenn einem negative Gedanken kommen, kann man nichts dagegen tun – oder etwa doch?

Hier erfährst du einfach umzusetzende Tipps und Tricks wie du "bad Vibes" ein Schnippchen schlagen kannst. Weil auch hier viele verschiedene Dinge vorgestellt werden, ist bestimmt auch der richtige Rat für dich dabei.

In den Moment kommen

Versuche einmal deinen Kopf gedanklich zu verlassen und konzentriere dich nur auf dich. Wenn du nur an das Hier und Jetzt denkst, gelingt es dir womöglich gedanklich eine Stopp-Tafel für negative Gedanken aufzustellen.

Auf andere konzentrieren

Wenn du dich nur mit dir selbst beschäftigst, kann es passieren, dass du negative Gedanken wieder und wieder wiederholst. Eine einfache wie effektive Methode kann es sein für Ablenkung durch Mitmenschen zu sorgen. Ruf doch mal einen Freund an und frage ihm wie es ihm geht.

CommentCreated with Sketch.1 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Herz öffnen

Wer es gewohnt ist negativ zu denken kann unbewusst eine Sucht danach entwickeln. Versuch doch mal, auch wenn es nicht leicht fällt, auch positive Gedanken zuzulassen. Du wirst sehen, dass es den gewünschten Erfolg bringen kann, wenn man sich "zu seinem Glück zwingt".

Was du außerdem noch tun kannst, um dich von unerfreulichen Gedanken abzlenken, erfährst du im Video oben.

(mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
Service/RatgeberGesundheitGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren