MMA-Kämpfer würgt erst Gegner, greift dann Referee an

MMA-Kämpfer Ahmad Al Darmaki attackierte den Referee.
MMA-Kämpfer Ahmad Al Darmaki attackierte den Referee.Twitter
MMA-Fighter Ahmad Al Darmaki hatte nach seinem Kampf noch nicht genug. Erst würgte er den Gegner, danach probierte er es auch beim Referee. 

Al Darmaki hatte den Kampf gegen Bogdan Kirilenko in Abu Dhabi schon in der ersten Runde für sich entschieden. Kirilenko war im Schwitzkasten seines Gegners, hatte abgeklopft. 

Doch der Federgewichtler hatte noch nicht genug. Al Darmaki hielt seinen Gegner fest umklammert, weigerte sich, den Griff aufzugeben. So musste Marc Goddard einschreiten. Der Referee disqualifizierte Al Darmaki. 

Daraufhin hatte sich der MMA-Kämpfer auch mit dem britischen Unparteiischen angelegt. Al Darmaki drückte Goddard gegen den Käfig, sprang auch ihm an die Gurgel. Al Darmaki gab seinen Angriff auf den Unparteiischen aber nach wenigen Sekunden auf. 

Der Kampfrichter hatte es nach dem Angriff aber locker genommen. "All das an einem Arbeitstag", kommentierte Goddard die Aktion auf Twitter.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Kampfsport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen