Müller: "Brauchen nicht vom Meistertitel reden!"

Die Allianz Arena ist keine Festung mehr. Düsseldorf ergatterte mit einem 3:3 einen Punkt bei den Bayern, die Fans sind extrem sauer auf ihr Team.
Seit vier Heimspielen kein Sieg mehr, in der Bundesliga seit drei Spielen ebenfalls sieglos. Der Frust bei den Bayern wächst von Woche zu Woche, die Fans fordern schon den Kopf von Trainer Niko Kovac. Ein Doppelpack von Thomas Müller reichte beim 3:3 gegen Düsseldorf nicht zu drei Punkten. Der Stürmer stellte sich nach der Blamage der Presse.

"Wir sind selbst schuld, dass die Fans pfeifen. Es sah lange nicht nach einem Remis aus. Wenn man drei Tore gegen Düsseldorf kassiert, dann muss man sich hinterfragen. Es wird im Moment alles bestraft, aber nach dem Spiel habe ich keine messerscharfen Analysen am Start", wirkte Müller schwer frustriert.

Die Münchner liegen nach zwölf Runden nur auf Platz fünf, haben von sechs Bundesliga-Heimspielen nur zwei gewonnen: "Wir stehen da und wissen nicht was los ist. Nach so einem Spiel brauchen wir nicht über den Meistertitel reden", so Müller weiter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Coach Niko Kovac ist natürlich auch nicht zufrieden: "Sportlich haben wir uns das anders vorgestellt. Das erste Drittel der Saison ist gespielt, das ist unterdurchschnittlich, das muss man für Bayern-Verhältnisse so sagen. Jetzt haben wir das zweite Drittel, das muss überdurchschnittlich werden, denn wir werden die Punkte brauchen, um uns wieder nach oben zu pirschen."

(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
MünchenSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen