Murg-Doppelgänger löste Rapid-Transfer-Alarm aus

Geht er oder bleibt er doch bei Rapid? Nach dem 5-Millionen-Abgang von Mert Müldür tauchten auch Spekulationen über einen Abgang von Thomas Murg nach Köln auf. Ein kurioser Grund entfachte das Transfer-Feuer.
Auf einem Flug von Wien nach Köln wurde nämlich ein Doppelgänger gesichtet. Ein junger Mann sah Murg zum Verwechseln ähnlich, sofort begannen sich Wechsel-Gerüchte zu verbreiten.

Rapid selbst bestätigte bereits, dass der Steirer ganz normal mit der Mannschaft trainiert hat und auch den Abend in Wien verbrachte. Also kein Medizin-Check, keine Verhandlungen in Köln!

Das Angebot von vier Millionen Euro von Köln soll zudem auch nicht existieren, es gab keinen Kontakt zwischen den beiden Klubs.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
(pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballSK Rapid Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren