Mutter hörte übers Handy, wie Tochter getötet wurde

Baleigh wurde zu Hause attackiert.
Baleigh wurde zu Hause attackiert.Bild: Facebook

In den USA wurde eine 15-Jährige in den eigenen vier Wänden umgebracht. Während des Angriffs telefonierte sie mit ihrer Mutter - die hörte alles mit.

Nach der Schule ging Baleigh nach Hause und rief sofort ihre Mutter an - eine Routine, wie "FoxNews" berichtet. Auch am Montag wählte sie die Nummer ihrer Mama und erzählte ihr über ihren Tag. Plötzlich konnte die Mutter ihre Tochter schreien hören. Einige Augenblicke später brach die Verbindung ab.

Die 15-Jährige wurde kurze Zeit später tot im Haus aufgefunden. Ein Sprecher der Polizei erklärte gegenüber der Presse: "Sie war am Handy und redete mit ihrer Mutter, als sie brutal angegriffen wurde." Die Frau hätte die Tat mitangehört, anschließend den Nachbarn angerufen, der nach ihrer Tochter sehen sollte. Dieser kontaktierte auch die Polizei.

Klassenkameraden sind erschüttert

Wie die Schülerin getötet wurde, wollte man nicht öffentlich mitteilen. Klar ist aber, dass ein Verdächtiger bereits gefasst wurde: Shaun F. (24) soll die 15-Jährige umgebracht haben. Gegen den Mann stand ein Haftbefehl aus, da er zuvor eine sexuelle Beziehung mit der Minderjährigen geführt haben soll. Auch habe er bis vor kurzem im selben Haus mit Baleigh gelebt.

Der Polizeisprecher meinte auch: "Ich kann mir nicht ausmalen, in welcher Situation die Mutter derzeit ist. Unsere Gedanken sind bei ihr."

Auch die Mitschüler der 15-Jährigen sind erschüttert. Baleigh soll beliebt und klug gewesen sein. Auch hätte sie nie Probleme gemacht. "Genau das macht es umso schlimmer", sagt einer ihrer Klassenkameraden. (slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen