Mutter tötete ihr Neugeborenes auf Flughafen-Toilette

Bild: Fotolia (Archivfoto)

Eine 28-Jährige steht unter Verdacht, auf einer Toilette des Flughafens Köln/Bonn in Deutschland ein Kind zur Welt gebracht und das Neugeborene anschließend getötet zu haben. Die Mutter und ihr 25 Jahre alter Lebensgefährte wurden festgenommen.

Eine 28-Jährige steht unter dringendem Verdacht, auf einer Toilette des Flughafens Köln/Bonn in Deutschland zunächst ein Kind zur Welt gebracht und das Neugeborene anschließend getötet zu haben. Die Mutter und ihr 25 Jahre alter Lebensgefährte wurden inzwischen festgenommen.

Der Fall erinnert an einen ähnlichen Vorfall in Wien-Schwechat: Dort wurde am 10. November dieses Jahres ein Neugeborenes in einem Mistkübel des Terminal 3 gefunden. In Köln/Bonn war das Liebes-Paar aus einem gemeinsamen Urlaub kommend am vergangenen Samstag gelandet. Die 28-Jährige soll das Kind in einer Flughafen-Toilette geboren haben. Laut Staatsantwaltschaft tötete sie ihr Baby. Der Mann soll danach mit der Leiche des Kindes nach Siegen weitergefahren sein. Die Mutter erlitt nach der Geburt und dem mutmaßlichen Tötungsdelikt einen Schwächeanfall. Sie befindet sich im Spital.

Am gestrigen Sonntag kamen die Ermittler in die Klinik und verhörten die Frau. In weiterer Folge wurde ihr Lebensgefährte in der Wohnung in Siegen festgenommen.  Dort wurde auch die Babyleiche entdeckt. Nun wird geprüft, ob Haftbefehl gegen beide Personen erlassen wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen