Nach 33 Siegen: Federer beendet Nadals Erfolgslauf

Roger Federer hat Sandkönig Rafael Nadal entthront. Der Schweizer besiegte die Nummer eins der Welt im Finale von Madrid mit 6:4 und 6:4. Für Nadal war es die erste Niederlage auf roter Asche nach 33 Siegen in Serie.


Federer feierte im 20. Duell mit Nadal erst den zweiten Sieg auf Sand, den siebenten gegen den Spanier insgesamt. Der Schweizer benötigte nur 86 Minuten, um den 6:4, 6:4-Erfolg sicherzustellen. Nadal ging allerdings mit einem Handicap ins Endspiel von Madrid: im Semifinale lieferte er sich mit dem Serben Novak Djokovic ein 4:02-Stunden dauerndes Marathonmatch.

Für Nadal ging eine 33 Spiele dauernde Sand-Siegesserie zu Ende, er hat auf diesem Belag nur fünf seiner jüngsten 155 Matches verloren. Federer hingegen feierte seinen 58. ATP-Titel, den ersten seit Oktober 2008. "Der Sieg ist nach den bitteren Niederlagen dieser Saison zum richtigen Zeitpunkt gekommen", freute sich der Schweizer.

Federer will 14. Grand-Slam-Titel

Federer hat nicht nur das Turnier in Madrid, sondern auch viel Selbstvertrauen gewonnen. Er hat neue Hoffnung auf seinen 14. Rekord-Grand-Slam-Titel geschöpft. "Mein Ziel ist es, die French Open zu gewinnen", sagte der 27-Jährige.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen