Nach Krebs-OP: Sevilla feuert Coach Berizzo

Der spanische Spitzenklub FC Sevilla setzt Coach Eduardo Berizzo vor die Tor. Der bittere Beigeschmack: Der Argentinier leidet an Prostatakrebs.

Der FC Sevilla gab am Freitagabend die Trennung von Coach Eduardo Berizzo bekannt. Und das, obwohl die Spanier im Achtelfinale der Champions League stehen und aktuell auf dem fünften Tabellenrang der Primera Division liegen.

Der bittere Beigeschmack: Berizzo leidet an einer Prostatakrebserkrankung, ließ sich operieren. und kehrte erst vergangene Woche auf die Trainerbank zurück. Nun folgte der Rauswurf. Zwei Tage vor Weihnachten.

Die Vereinsverantwortlichen gaben die letzten Ergebnisse als Grund für die Entlassung an. Die letzten vier Pflichtspiele konnten nicht gewonnen werden .Es setzte eine 0:5-Klatsche gegen Real Madrid. Außerdem vermissten die Klub-Bosse einen eigenen Spielstil.

Der 48-Jährige hatte erst Anfang November von seinem Prostatakrebsleiden erfahren. Seinen Kickern hatte Berizzo in der Halbzeit des Champions-League-Spiels gegen den FC Liverpool von der Diagnose erzählt. Für ihren Trainer erkämpften die Andalusier ein 3:3-Remis. Dies bedeutete den Einzug ins Achtelfinale der Champions League. Das bestreiten sie nun ohne den argentinischen Coach. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen