Nach Unfall Lenker (18) Faustschlag verpasst

Erst kam es zu einer wilden Verfolgungsjagd, dann zum Unfall und zum Faustschlag. Die Beteiligten: ein 18-Jähriger und 38-Jähriger.

Szenen, wie sie der Regisseur eines Action-Films kaum schöner hätte schreiben können. Und das Ganze in Wartberg an der Krems (Bez. Kirchdorf a. d. Krems).

In den Hauptrollen: ein 18-Jähriger und ein 38-Jähriger, beide aus dem Bezirk Kirchdorf. Die beiden sollen sich Sonntag gegen 0:35 Uhr mit ihren Pkw im Ortsgebiet von Wartberg eine Verfolgungsjagd geliefert haben. Die Hintergründe sind laut Polizei nicht bekannt.

Im Bereich einer Bahnunterführung kam es dann zum Crash. Aber nicht zwischen den Autos der beiden Männer, sondern zwischen dem 18-Jährigen und einem ihm entgegenkommenden Lenker.

18-Jähriger krachte in Gegenverkehr

Der Bursch war mit seinem Wagen mit überhöhter Geschwindigkeit in den Gegenverkehr gekommen, krachte frontal in das Fahrzeug eines 55-Jährigen. Auf dem Beifahrersitz fuhr dessen Frau (50) mit. Das Ehepaar wurde unbestimmten Grades verletzt.

Dass der 18-Jährige unfreiwillig ausgebremst wurde, entging auch dem 38-Jährigen nicht. Er hielt an. Aber nicht, um nachzusehen, ob es seinem Kontrahenten gut geht, sondern um ihm jetzt erst recht ordentlich eine zu verpassen.

38-Jähriger schlug zu und flüchtete

Laut Polizei soll er den 18-Jährigen erst angeschrien und ihm dann mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Dann fuhr er mit dem Auto davon, ließ die Verletzten zurück.

Die 50-jährige Beifahrerin verständigte schließlich die Einsatzkräfte. Die brachte das Ehepaar und den 18-Jährigen nach der Erstversorgung ins Spital.

Die Freiwillige Feuerwehr Wartberg an der Krems schleppte die die Unfallautos auf einen nahen Parkplatz und beseitigte ausgeflossene Betriebsmittel. An zwei Autos entstand Totalschaden.

Die Polizei ermittelt.



(cru)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Kirchdorf an der KremsGood NewsOberösterreichVerkehrsunfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen