Neue Lehrberufe bieten gute Job-Perspektiven

Eine Lehre als Steinmetztechnikerin.
Eine Lehre als Steinmetztechnikerin.Bild: iStock
Die Bundesregierung schnürte im Ministerrat ein Wirtschaftspaket, das eine Gesamtstrategie zur Lehre enthält und ab 1. Juni in Kraft tritt. Darin enthalten sind 13 neue Lehrberufe.
Wer in der Vergangenheit Maskenbildner werden wollte, musste dafür zu einer Ausbildung ins Ausland reisen oder in Österreich erst eine Lehre beim Friseur absolvieren, um sich danach in Eigenregie und vor allem auf Eigenkosten Maskenbildnerfähigkeiten anzueignen. Das wird sich in Zukunft ändern, denn Maskenbildner ist ab 1. Juni 2018 in Österreich ein eigener Lehrberuf.

Lehrlinge besser für die Digitalisierung wappnen

Und darauf dürfen sich angehende Lehrlinge freuen: Komplett

neue Lehren, wie der ECommerce-Kaufmann, die Bautechnische Assistenz, Glasverfahrenstechnik, Maskenbildner, Steinmetztechniker, Zahntechnische Fachassistenz und Tierärztliche Ordinationsassistenz sind genauso ab 1. Juni geplant wie um digitale Kompetenzen erweiterte Lehrberufe wie Bautechnische Assistenz, Chemieverfahrenstechniker, Medienfachmann, Polsterer, Rauchfangkehrer, Steinmetz und Zahntechniker.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Meisterabschluss wird mit Bachelor gleichgestellt

Lehrlinge sollen durch die neuen Maßnahmen besser für die Herausforderungen der Digitalisierung gewappnet sein. Immer weniger junge Menschen wollen eine Lehre absolvieren, der Lehrberuf soll jetzt noch attraktiver werden: Die Lehre mit Matura wird ausgebaut, der Meisterabschluss mit dem Bachelor gleichgestellt (Red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
JobsLehrlinge

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen